Ortsverein Steimbke mit neuem Vorstand

Torsten Seiler
 
 

Torsten Seiler ist neuer Vorsitzender

Die SPD in der Samtgemeinde Steimbke startet mit einem neuen Vorstand ins Kommunalwahl-Jahr. Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung stand turnusgemäß die Neuwahl des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung. Der bisherige Erste Vorsitzende, Andreas Wieder, stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung.

 

Einstimmig wurde Torsten Seiler (Steimbke) von den Mitgliedern zum neuen ersten Vorsitzenden des Steimbker SPD-Ortsvereins gewählt. Ihm stehen mit Ulrike Wanner (Wenden) und Andreas Wieder (Rodewald) zwei erfahrene Vorstandsmitglieder als Stellvertreter zur Seite.

Eine Neubesetzung gab es auch beim Amt des Kassierers. Nach vielen Jahren erfolgreicher Kassenführung stand Heino Brinkmann (Steimbke) nicht mehr zur Verfügung. Neuer Kassierer wurde einstimmig Markus Henke (Steimbke). Stephan Poppe (Rodewald) wurde erneut zum Schriftführer gewählt, Sina Krumwiede (Wenden) bleibt seine Stellvertreterin. Als Beisitzer verstärken Horst Dalisdas (Linsburg), Ralf Daniel (Stöckse), Thorsten Borrmann (Steimbke) und Norbert Sommerfeld (Rodewald) den Vorstand.

Vorstand2016Foto: R.Daniel

Inhaltlich wurde die aktuelle politische Arbeit der SPD in den Räten und im Kreistag von den Ratsmitgliedern vorgestellt und darüber debattiert. Auch die Planung der anstehenden Kommunalwahl und die damit einhergehende Suche nach engagierten Kandidatinnen und Kandidaten stand auf der Tagesordnung. Endgültig beschlossen werden die Kandidatenlisten in einer nächsten Mitgliederversammlung im Mai.

Ulrike Wanner und Ralf Daniel stellten die Idee eines Begegnungs-Cafés in Wenden und Stöckse vor, in dem Flüchtlingen und „Alt-Einwohnern“ die Möglichkeit gegeben werden soll, sich in lockerer freundschaftlicher Atmosphäre besser kennenlernen zu können.

 
    Kommunalpolitik     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.